Stöbern

Wir sind heute bei wunderschönen Wetter losgezogen und waren eine Runde stöbern. Wir sind damals darauf gekommen , weil ich das Verweisen der Gegenstände außerhalb der Fährte üben wollte. Aber es ist auch so eine tolle Beschäftigung. Für alle die nicht wissen wovon ich rede:

Hier die Prüfungsordnung (die erklärt gut worum es geht)

Stöberprüfung

Und hier 2 Videos wie es aussehen sollte:

Stöberprüfung 1

Stöberprüfung 2

Ich hatte also  3 Fährtengegenstände dabei (2x Leder und 1x Holz) und die Wiesen sind nun so hoch , dass garantiert auch nicht mit den Augen gesucht werden kann. Allerdings ist es blöde , Continue reading »


Frühstücksrunde

Wir waren heute schon früh unterwechs . Erstmal ging es eine Runde durch den Park – Morgentoilette erledigen Wink
Dann sind wir zur grossen Wiese , diese wurde frisch gemäht (also vor 2 Tagen) und überall lagen noch Häufchen mit angetrockneten Gras rum.
Beim Fährten sagt man , dass man auf solche Wiesen noch nicht gehen sollte , weil diese einen starken Eigengeruch haben. Merkt man auch selber – wenn selbst die menschliche Nase den Grasgeruch wahrnimmt *gg*
Aber wir wollten ja auch garnicht fährten und der starke Geruch war mir nur recht.
Heute wurde sich nämlich das Frühstück selber erschnüffelt und das unter erschwerten Umständen *fies bin*
Hunde abgelegt , so das sie mich nicht sehen konnten und dann ab zu den Grashäufchen.
Unter manchen Häufchen versteckte ich ein Fotodöschen mit Futter , bei manchen Häufchen tat ich nur so..
Nun gab es überall meinen Geruch , den Grasgeruch und Futtergeruch (Dosen waren offen – ganz gemein bin ich dann doch nicht)
Es war recht geruchsarmes Trockenfutter (für meine Nase , wie die Hundenase das roch weiß ich net)

Und dann wurden die 2 wartenden losgeschickt.
Wie 2 Staubsauger saugten sie sich über die Wiese , schnüffelten rum und fanden natürlich alle Dosen – die dann auch schön verwiesen wurden.
Nach dem Frühstück gings noch ne kleine Runde durch den Park und als die Temperaturen wieder anstiegen ab nachhause.


Wurst suchen

Hab die Parkrunde dazu genutzt , schon mal eine kleine Verknüpfung zwischen “Was rieche ich da” und “Was soll ich suchen” zu nutzen.
Wir haben ja bis jetzt normal gefährtet – also nach Bodenverletzungen (ok wir sind auf dem Weg dorthin)
Hab nun frei aus dem Bauch raus (also kein Profitip *gg*) Schleppfährten mit Wiener gemacht.
Hunde abgelegt und ein Stück Wiener hinter mir hergezogen.Kurze Strecken (10-30m), zuerst so abgelegt das Hunde noch zusehen konnten , später dann um Ecken rum, zurück zu den Hunden und an einer “Wienerduftprobe” riechen lassen – losgeschickt.
Da es mir wirklich nur darum ging , dass Hund mit der Nase der Wienerspur folgte , durften beide frei suchen.
Und Rexi , der ja beim normalen Fährten nicht so schnell lernt wie Krüsi , hat diesmal sofort verstanden um was es geht und sich immer schön auf der Wienerspur “eingeloggt” Wink

Er lies sich noch nicht mal verwirren , als er einer Spur folgen sollte , wo vorher Krüsis Spur lang ging (nur das seine rechts anstatt links in den Büschen endete)
Krüsi folgte beim ersten Mal meiner Spur , aber ab da auch immer schön der Wurstspur.
War auch nur auf Wehgen und nicht auf offenen Wiesen – wollen ja net gleich das der Wind den Duft quer über die Wiese verteilt Wink

Werd beim nächsten Mal wohl schon das Geschirr umlegen – irgendwie haben beide Hunde daran mehr Spaß als am normalen Fährten..


Bespaßung

Heute morgen gab es im Park wieder “Kreisfährten”, war zwar eigentlich eher “Kreis- Käse-Suchen” aber mir gings auch nur um darum die 2 ein bissel auszulasten.
Wir haben im Park eine kleine Abzweigung zu einer Bank . Da kommt man rein und einen anderen Weg auch wieder raus – dazwischen ist dann halt ein grosser Busch.
Um den Busch rum ergibt das ein Radius von ca 10 m.
Lege die Hunde dann immer am Anfang ab , marschoere um den Busch und lasse immer kleine Käsestücke fallen , wieder bei den 2 angekommen werden sie losgeschickt – frei ohne Leine.
Geht also nicht ums richtige Fährten – soll halt nur die Nase beschäftigt werden.
Rexis Nase geht auch immer sofort runter – man könnte Käse verpassen Wink
Krüsi setzt ihre Nase auch sofort ein – allerdings um meinem Duft zu folgen.
Auf der ersten Runde wird nur sehr selten Käse eingesammelt , dafür schnuppert sie intensiv jede Abzweigung ab , ob ich auch wirklich nur um den Busch bin oder vielleicht auch in die andere Richtung.
Erst wenn sie einmal rum ist wird nach Käse gesucht.
Da ich dabei dann hinter den 2 laufe und auch Käse nachwerfe , können wir uns dann laaaange beschäftigen Wink

Die Abendrunde fiel dann eher unters Motto “Wir bringen Frauchen mal zum laufen”
Bin mit beiden wie immer Richtung Park gelaufen.
50m vor uns sehe ich dann “Lieblingsfeind” am Rad laufen – Herrchen steuerte auch den Park an.
Hab mir da noch nix gedacht , die waren weit weg , meine 2 haben die garnet bemerkt – also gingen wir weiter.
Ca 10m bevor wir die Stelle erreichten wo Mann mit Hund die Seitenstrasse zum Park abbog gingen beide Hundenasen dann runter und aufgeregt zum nächsten Baum.
Was nun folgte , war zwar unter erzieherische Sicht bestimmt alles andere als richtig – aber um Hundenasen auszulasten war es supi Wink
Der Baum wurde ausgibig beschnüffelt und auch ohne Kommando wären beide hinter dem Hund her (den wir natürlich garnicht mehr sehen konnten – die waren ja mit dem Rad unterwechs)
Hab sie dann noch ein bissel angefeuert mit “such” und ab ging es…
Und das war kein zufälliges Verfolgen – allein Krüsis Aufregung zeigte das sie zielsicher der Spur folgten und das die ersten 50m auf einer Strasse .Wir liefen natürlich nicht auf der Strasse , ich denke mal das der Wind viele Duftstoffe auf den Gehweg gepustet hatte.
Am ende der Strasse geht es nun links in den Park und dann rechts oder gradeaus weiter Strassen lang.
Die 2 sind sofort Richtung Park abgebogen , es ging rein in den Park und dann weiter..vorbei an Wegabzweigungen wo zwar kontolliert wurde ob man noch richtig ist , dann aber wieder wußte wo lang man mußte..
Irgendwann sah ich den Mann mit Hund auf nem Weg stehen (Machte grade Quatschpause mit einem anderen Mann)
Bin natürlich dann nicht weiter – wäre ja kein Freudenfest gewesen…
Hab dann ca 20-30m davor einfach die Taschen ausgeleert und die 2 durften den ganzen Käse fressen den ich bei hatte.
Sind dann wieder zurück – Hunde auch garnet mehr aufgeregt , ich dafür mit Zunge auf Boden . Hab zwar kräftig gegengehalten , war aber doch immer kurz vorm Joggen..
Zuhause angekommen wurde dann gefuttert und nun liegt man schnarchend in den Ecken Wink
_________________


Balli hinter Zaun

Meinen Muttertag-Morgen” habe ich natürlich mit den Hundis verbracht Wink

Wir sind runter in den Park und auf die grosse Wiese.
Menschenleer – so sollte es sein *gg*
Nachdem beide ihre Morgengeschäfte erledigt hatten , haben wir ein bissel UO gemacht.
Sollte dringend an mein “sitz” – “platz” arbeiten.
Aber mal ehrlich : Wer hat sich diese 2 Kommandos einfallen lassen?
Versuche ja schon immer “sit” und “plaaaaaaaaaaaaatz” zu sagen , damit Hunde es besser unterscheiden können , aber ich vergesse oder verwechsel die Betonungen oft.
Kann dann schon mal “siiiiiiiiiiiiitz” und “plat” bei rauskommen Wink
Dann haben wir ein bissel Balli gespielt und als Krüsi mit dem Balli ihre Runden flitzte , habe ich für Rexi ein paar Gegenstände zum verweisen ausgelegt.
Wir blieben aber nicht lange “unter uns” – Krüsi findet nämlich “Gegenstände suchen und anzeigen” plötzlich viel besser als ihren heißgeliebten Ball.
Ziemlich schnell wollte sie auch mitmachen und schmiss sich vor einem Gegenstand – obwohl Rexi dran war – Madam hatte sogar noch ihren Ball in der Schnauze Wink
Der Balli war dann auch ziemlich schnell vergessen…
Nach der “Verweisungsrunde” gabs erstmal eine Pause und wir schlenderten durch den Park.
Wieder an der Wiese angekommen , kam dann meine fiese Seite wieder hervor *gg*
Ich warf Krüsis Balli immer hinter einen Zaun , so das sie erstmal drum herum rennen mußte , Balli suchen und dann erst zurück konnte – wieder oben rum
In der Zeit bin ich mit Rexi in den Park gerannt , quer durch die Büsche , um grosse Büsche herum , Wege entlang usw
Genauso wie beim letzten “Frauchentrail” – nur diesmal echt fiese Wege..
Krüsi fand uns jedes Mal und ab und zu konnte ich wieder super beobachten wie sie ihre Nase einsetzte, Wegkreuzungen abschnüffelte um auch in richtig abzubiegen.
Stürmte sie mal ein Stück in die falsche Richtung , kam sie schnell zurück, schnüffelte noch mal nach und flitzte dann richtig weiter.
Schade das ich das nicht filmen konnte – sah echt supi aus.
_________________


Frauchentrail

Heute Vormittag haben wir sowas wie “Frauchen- Trailen” gemacht Wink

Im Park hatte Krüsi irgendeine Stelle gefunden , die super gut roch. Habe erst gedacht da liegt was – aber nix gefunden.
2x habe ich Madam dann gesagt das wie weiter gehen, Miss “ich komm gleich – es riecht nur so gut” trödelte aber vor sich hin.
Also bin ich mit Rexi allein weiter.
Als wir um die erste Ecke bogen , haben wir 2 Gas gegeben – den Weg runter gerannt , quer durch die Büsche , Wegabzweigungen gesucht usw
So sind wir im grossen Bogen wieder zu der Stelle wo Krüsi zuletzt war (Madam lies sich echt Zeit)
Normalerweise Pfeiffe ich , wenn wir schon ein Stück weiter sind – diesmal habe ich das nicht getan (fies bin)
Als wir dann an einer Stelle ankamen , wo wir die Wiese wo Krüsi zuletzt war , gut überblicken konnten , war Krüsi nicht mehr da.
Also warteten wir ..kurz darauf schoss Madam auch schon von hinten auf uns zu.
Konnte nun nicht 100% sagen ob sie den genauen Weg genommen hatte , den wir gegangen sind – aber da sie uns ja gefunden hatte , mußte sie ja da lang gegangen sein.
Ihre Nase ist also noch ok Wink

Später habe ich das Spielchen mit beiden gemacht.
Gewartet bis beide vor liefen oder Rexi grade wieder so tat , als ob er Eichhörnchen fangen könnte ….dann bin ich immer schnell quer durch die Büsche geflitzt und habe mich ein ganzes Stück rein versteckt.
Sobald beide es bemerkten , drehten sie um , liefen ein Stück den Weg zurück und man konnte dann gut sehen wie sie plötzlich stopten , die Nase bewußter einsetzen und bis zu der Stelle sind wo ich in den Büschen verschwand (ab und zu konnte ich das beobachten)
Dann ging es mit einem Affenzahn durch die Büsche zu mir.

Wir waren ja bei uns im Park – Strassen sind da erstmal nicht und heute morgen war auch fast nix los.
Passieren konnte also auch nix..
_________________