Fährten – erster Versuch

So – ich “klaue” nunmal Monikas Idee und schreibe unsere “Erfolge” öhm eher Misserfolge auf ;)
Erster Versuch war auf unseren Treffen.
Rheinwiesen (über Wind usw kann ich nix sagen)
Fremdschleppe – gezogen von jemand anderes , mit Futterbeutel
Beide Hunde schafften es eigentlich ganz gut.

bild2.jpg bild1.jpg

Nächster Versuch war am 7.11 :
Hab mich nu für ne Schleppfährte entschieden (zwar zwischendurch auch ein paar mal Leckerlis hingelegt – nur da dürfte gleich nix mehr liegen (hatte schon nen fremden Hund im Schlepptau)
In den Park gefahren , an der grossen Wiese abgestiegen , Futterbeutel raus, Abgang getreten und Beutel hinter mir her gezogen (war Lunge drin)
Rad hab ich dabei geschoben – war nun net das Problem.
Das ganze 2x – bei der 2. allerdings Beutel nicht mehr bis zum Ende gezogen.
Am Ende jeweils ein gut verpacktes Stück Lunge versteckt und Ziel markiert (Anfang natürlich auch)
Bin dann mit Krüsi los
Am Abgang die Leine gewechselt , ihr gezeigt wo sie suchen soll , Madam nimmt den Kopf runter und ist los.
Kopf unten , ab und zu mal gekreist – aber sie ging schön der Spur nach (das war auf feuchter Wiese – tau halt, der hält sich ja nu ewig im Gras)
Sie bog sogar dort ab wo ich abgebogen bin (grosser Bogen) Tja und dann kam der Hubschrauber!! Ich hab keine Ahnung was die gemacht haben , aber der flog ganz tief immer wieder über den Park/Wiese.
Krüsi ist nunmal unsicher und das war ihr halt nicht geheuer. Ende mit suchen.
An der 2. hab ich zwar versucht sie noch mal anzusetzen , aber Madam war dann ganz durch den Wind. Schaute immer ob noch ein Hubschrauber kam oder ihr fiel ein das sie ja läufig ist und sie noch einen Liebesbrief absetzen mußte..
Hätte sie zugesehen wie ich die Fährte legte , wäre sie vielleicht net so leicht abzulenken gewesen oder vielleicht doch…keine Ahnung
Es lag zwar noch was Futter auf der Fährte – aber da ging sie drüber – ihr gehts dann echt ums suchen , so Ministücke halten nur auf (kenne das schon von unseren früheren Versuchen)
Continue reading »