Verletzt

Gestern morgen waren wir auf der Wiese im Park und haben ein bischen UO , Leckerlies verstecken usw gemacht.

Plötzlich stand ein Hund auf der Wiese , ich kenne diesen Hund – der ist grade Krüsi gegenüber nicht grade freundlich und läuft immer frei rum.

Hatte beide grade abgelegt und wollte sie festmachen , da schoss der Hund schon auf Krüsi zu – die 2 ihm entgegen.

Es gab kurz Zoff und Krüsi kam jaulend zurück. Ich habe aber beim absuchen nichts gefunden.
Der Hund wurde dann von seinem Frauchen aus dem Park gerufen und verschwand irgendwann , Frauchen tauchte noch nicht mal auf um zu fragen was denn los war oder ob was passiert sei.

Wir spielten dann noch ein bischen mit dem Ball und sind dann nachhause.

Mittags sind wir auch noch eine grosse Runde gewesen , Krüsi war wie immer – suchte ihren versteckten Ball in den Büschen , apportierte über Äste usw

Erst abends hab ich dann die Bisswunde gesehen – ein Riss

Hoffte noch das es von selber heilt , aber heute abend war dort ein richtiges Ei und offen war es auch noch.

Also ab in die Tierklinik – dort wurde das Fell rasiert , die Wunde gespült , Salbe reingespritzt und Krüsi belam noch 2 Spritzen (Fieber hatte sie auch)

Morgen muß sie dann operiert werden , man muß nachschneiden.

Krüsi hat dieses Jahr das “Glück” gepachtet:

- flüssiger/blutiger Durchfall , der ihr eine Nacht Tierklinik einbrachte

- Ohrenspülung unter Narkose , weil ihre Ohren schon wieder dick verdreckt waren

- plötzliche Beschwerden beim Treppen rauf/runter gehen , nicht mehr ins Bett springen usw – röntgen der Hüfte/Rücken brachte kein Ergebnis

- Samstag die Bauchprobleme , sehr lautes Grummeln , Gras fressen und wieder erbrechen

Und nun die Bisswunde:

cimg7392_bildgrose-andern.JPG


Spiel, Spannung oder was?

Nachdem gestern so gut wie garnichts angesagt war , weil Krüsi sich heftig den Magen verhauen hatte (brechen , Bauchgrummeln und  viel Gras fressen) und deswegen unser erster Trailversuch ausgefallen ist  – sind wir heute morgen zuerst eine Parkrunde und dann auf die grosse Wiese.

Was wir dort gemacht haben , wissen wir selber nicht genau  – weil da streiten sich die Gelehrten ;)

Laut des ATJ-Buches war es  “Impulskontrolle

Ein Buch über UO nennt es “Spannung aufbauen” und Lind würde sagen “richtig Spielen lernen”

Ich sag dann mal : “Wir hatten einfach nur Spaß”

Hab Krüsi mit ihrem Balli und Rexi mit Leckerlies so richtig “heiß” gemacht und dann immer wieder plötzlich “sitz” oder”platz” verlangt – meistens per Handzeichen.

Kurz gewartet und dann gings fix weiter und es flog Balli oder Leckerlie.

Mir ist  dabei wieder richtig aufgefallen , wie schön ich Rexi ohne alles motivieren kann – ein Tobespiel mit Frauchen ist  sogar schöner als jedes Leckerlie.

Hatten alle 3 mächtig viel Spaß und geschwitzt wie die Ochsen ;)

Mittags zogen wir dann durch den Park.

Krüsi hab ich einen Tennisball apportieren lassen  und für Rexi  hab ich dann Leckerlies versteckt.

Der Ball ist schon so dreckig gewesen , dass Krüsi schön mit der Nase suchen mußte.

Teilweise waren wir auf der Wiese (Ball zwischen getrockneten Gras) , teilweise waren wir im Park (Ball in die Büsche)

Krüsi brachte schön , ich habe auch immer drauf bestanden  den Ball mind . in dioe Hand gelegt zu bekommen und hab drauf geachtet ihn ihr nicht sofort abzunehmen.

Rexi mußte zwischendurch warten , ich hab Leckerlies versteckt (auf dem Weg, unters Gras usw) und er  durfte erst auf Kommando los.

Zwischendurch  machten wir ein paar Übungen aus dem “Onlinetanz” ;)


Frühstücksrunde

Wir waren heute schon früh unterwechs . Erstmal ging es eine Runde durch den Park – Morgentoilette erledigen Wink
Dann sind wir zur grossen Wiese , diese wurde frisch gemäht (also vor 2 Tagen) und überall lagen noch Häufchen mit angetrockneten Gras rum.
Beim Fährten sagt man , dass man auf solche Wiesen noch nicht gehen sollte , weil diese einen starken Eigengeruch haben. Merkt man auch selber – wenn selbst die menschliche Nase den Grasgeruch wahrnimmt *gg*
Aber wir wollten ja auch garnicht fährten und der starke Geruch war mir nur recht.
Heute wurde sich nämlich das Frühstück selber erschnüffelt und das unter erschwerten Umständen *fies bin*
Hunde abgelegt , so das sie mich nicht sehen konnten und dann ab zu den Grashäufchen.
Unter manchen Häufchen versteckte ich ein Fotodöschen mit Futter , bei manchen Häufchen tat ich nur so..
Nun gab es überall meinen Geruch , den Grasgeruch und Futtergeruch (Dosen waren offen – ganz gemein bin ich dann doch nicht)
Es war recht geruchsarmes Trockenfutter (für meine Nase , wie die Hundenase das roch weiß ich net)

Und dann wurden die 2 wartenden losgeschickt.
Wie 2 Staubsauger saugten sie sich über die Wiese , schnüffelten rum und fanden natürlich alle Dosen – die dann auch schön verwiesen wurden.
Nach dem Frühstück gings noch ne kleine Runde durch den Park und als die Temperaturen wieder anstiegen ab nachhause.


Wurst suchen

Hab die Parkrunde dazu genutzt , schon mal eine kleine Verknüpfung zwischen “Was rieche ich da” und “Was soll ich suchen” zu nutzen.
Wir haben ja bis jetzt normal gefährtet – also nach Bodenverletzungen (ok wir sind auf dem Weg dorthin)
Hab nun frei aus dem Bauch raus (also kein Profitip *gg*) Schleppfährten mit Wiener gemacht.
Hunde abgelegt und ein Stück Wiener hinter mir hergezogen.Kurze Strecken (10-30m), zuerst so abgelegt das Hunde noch zusehen konnten , später dann um Ecken rum, zurück zu den Hunden und an einer “Wienerduftprobe” riechen lassen – losgeschickt.
Da es mir wirklich nur darum ging , dass Hund mit der Nase der Wienerspur folgte , durften beide frei suchen.
Und Rexi , der ja beim normalen Fährten nicht so schnell lernt wie Krüsi , hat diesmal sofort verstanden um was es geht und sich immer schön auf der Wienerspur “eingeloggt” Wink

Er lies sich noch nicht mal verwirren , als er einer Spur folgen sollte , wo vorher Krüsis Spur lang ging (nur das seine rechts anstatt links in den Büschen endete)
Krüsi folgte beim ersten Mal meiner Spur , aber ab da auch immer schön der Wurstspur.
War auch nur auf Wehgen und nicht auf offenen Wiesen – wollen ja net gleich das der Wind den Duft quer über die Wiese verteilt Wink

Werd beim nächsten Mal wohl schon das Geschirr umlegen – irgendwie haben beide Hunde daran mehr Spaß als am normalen Fährten..