Sollte ich noch 1x..

Hallo

..über meine Hunde jammern , bitte kommt jemand her und tritt mir in den Hintern ;)

Gestern Abend hab ich die Frau mit dem Aussi auf der Wiese getroffen und wir sind 2 Std rumgelaufen. Krüsi hat sie nun zum 2 oder 3x gesehen und lief auf sie zu als wäre es eine alte Freundin , lies sich streicheln usw
Kein Zoff mit der Hündin , auch nicht als man sich mal zu nahe kam. Rexi ist nur 1x  ansatzweise ab gedüst , weil 50m weiter ein Schäferhund keifte und ich gepennt habe – lies sich aber gut abrufen. Und 1x gab’s Bellerei , als der Weg ziemlich eng war (konnte nicht ausweichen wegen Bahndamm und Abhang) und uns eine Gruppe mit Zwergpudeln und Chow entgegen kam. Ansonsten  beide Hunde sofort da wenn Radfahrer , Jogger usw kamen , selbst auf dem Heimweg dann alle Hundebegegnungen ganz ruhig – beide Hunde an der linken Seite Fußlaufend still vorbei – Rexi brauchte zwar  ein "zurück" aber trotzdem nicht 1 Ton – und die anderen fixierten oder kläfften..

Heute morgen erst große Leinenrunde – Hundebegegnungen – alles ok
Auf dem Rückweg durch den kleinen Park zwar 2x Theater , aber den Park sollte ich mir einfach schenken – war halt nur kürzer.

Die Tage Feindsichtung , mit Krüsi soweit zurück das sie wieder ansprechbar war und dann mit freundlichen "ran" an meine Seite geholt – kam sofort , schaute und wuffte nur noch vereinzelnd.

Zuhause gehst beim klingeln schon von alleine auf die Decken – liegen bleiben kein Problem, ruhig bleiben noch nicht so.

Grade beide den Postboten gemeldet – bevor er schellte , beide auf die Decken gebracht , zur Türe und meine Post entgegen genommen – ohne Türen zu schließen – kein Hund bewegte sich ;)

Es geht doch – was will ich denn mehr?


Gedächnistraining

Wir waren heute wieder “Beuteln” . Habe die Hunde abwechseln sitzen lassen , den Beutel geworfen , mit Hund ganz woanders hingegangen und dann geschickt. Für Krüsi natürlich kein Akt , aber der kleine Jung hat sowas ja fast nie gemacht . Trotzdem ist er jedes Mal los und kam auch mit Beutel wieder. Fressen würde er immer finden *gg*

Vorhin dann auf unserer Abendrunde hatte ich wieder ein Entchen dabei (ich brauche dringend neues kleines Hundespielzeug  , sonst ist meine Sammlung bald hin), das im hohen Gras versteckt und Madam suchen lassen (diesmal auch nicht vergessen erst mal Kaninchenkontrolle zu machen) Während Madam eifrig suchte , habe ich es mir dann mit Rexi im Gras gemütlich gemacht und ihm ab und zu ein paar Leckerlis suchen lassen.Wegen einem Entchen springt Rexi doch nicht zwischen den Brennnesseln und Disteln umher – er doch nicht , denn genauso wie ich eine Kleisterphobie habe , hat er eine “Oh das könnte mich pieken” Phobie. Nun liegen beide platt hier rum – Madam ist sogar zu faul sich zu bewegen um “Badeschaum” (Nachbars Malteser) zu verbellen (der sprang grade vorm Fenster auf und ab). Liegt auf der Couch – direkt unterm Fenster- zusammengerollt und ab und zu kommt ein leises “Wuff” ;o)


Voraus zur Leine

 

Wir waren grade im Mairegen  unterwechs . Mairegen soll ja schön machen – na ja die Hunde vielleicht , mich bestimmt nicht mehr  seid ich Prüfungsmodel für meine Schwester war und nun auf dem Hinterkopf einen “Pudel” habe , der sich grade bei Regen so richtig zeigt!

War trotzdem schön – ist nämlich wie Sommerregen und Sommerregen mag ich. Die großen Wiesenflächen sind nun zu hoch um dort was zu machen , also sind wir zum IKEA Gelände gelaufen und haben dort die kürzeren Wiesen zum üben genutzt. Sagte ich üben? Spaß hatten beide , aber wirklich schwer war es nicht : Leine auf Boden gelegt , Leckerli auf Karabiner , mit Hund ein Stück weg und dann mit “Leine” geschickt – Hund hat Leckerli gefressen und dann mit “hier” abgerufen. Entfernung  jedes Mal ein Stück gesteigert. Beide Hunde machten es prima – dabei war es erst das 2x



Sind die gekauft?

 

Nein ich möchte mich nicht über andere Hundehalter lustig machen- im Gegenteil , denn ich habe auch jeden Fehler mitgenommen den man mitnehmen kann. Trotzdem verstehe ich manches nicht:

Habe grade die Wartezeit zum Essen (Schatzi ist Baden) damit verbracht  ein Stück der Sendung “Der Hundeprofi” zu sehen. Dabei fragte ich mich wieder “So leicht verdient man Geld? “ und “SIND DIE LEUTE IMMER GEKAUFT?” Da ist diesmal ein 8 Monate alter Beaglerüde und der Jungspund kann ua nicht alleine bleiben. Herr Rütter fragte dann “Na was kann er denn schon?” Großes Fragezeichen in den Gesichtern der Hundebesitzer und dann ein zögerliches “Wenn er will sitz und platz”. Es stellte sich dann raus das mit dem Hund nix gemacht wird. Meine nun auch nicht das er perfekt hört usw – es wurde einfach nix gemacht. Es gibt wirklich Leute die nix mit ihrem Hund machen und dann erwarten das der unausgelastete Hund auch noch lieb und nett ist , perfekt hört und still zuhause wartet? Die müssen gekauft sein…


Teuer ist relativ und..

..wo ein Problem ist – da hat auch ein  zweites Platz. ;o)

Ich habe heute den 2. Sack Real Natur im Fressnapf gekauft. Rexi verträgt kein Barf mehr  und hatte dauernd  Sodbrennen usw. Also hatte ich erst Yomis (muss ich aber immer bestellen) , dann Markus Mühle (kommt wegen Krüsis Getreideallergie aber nicht in Frage) und dann halt RN probiert. Beim ersten Sack war mein Bruder mit im Laden und meinte “Boh – 25 Euro für 5kg ist aber teuer” Ist es auf dem ersten Blick auch , aber ich habe 2 Hunde und komme gut 16 Tage mit einem Sack hin . Umgerechnet  ist es dann doch nicht so teuer – barfen war  hier auch nicht billiger. Es wird von beiden Hunden prima vertragen , Rexi hat sogar weiter abgenommen und Krüsis Ohren sind damit nach MM wieder “trockengelegt”. Warum es allerdings 2 Größen gibt weiß ich nicht – habe heute mal XL anstatt SM mitgenommen und sehe da fast keinen Unterschied. In SM ist allerdings grüne Mineralerde und in XL Kieselerde /Muschelfleischkonzentrat. Das eine für den Magen und das andere für die Gelenke. Werde wohl immer wieder wechseln.

Dann haben wir  jetzt nicht nur die Chows gegenüber – nein im Nachbarhaus wohnt nun eine rote Katze. Scheint eine nette und freundliche Katze zu sein – jedenfalls  ist sie noch nicht 1x abgehauen wenn sie die Hunde gesehen hat. Schön für die Katze – Pech für mich *gg* Katzen stehen bei beiden Hunden über Kaninchen. Rexi scheucht zwar nur , aber was Krüsi mit einer Katze machen würde weiß ich nicht (oder die Katze mit ihr). Wir sind ihr dann auch prompt heute Mittag begegnet und beide Hunde schossen nach vorn  , war natürlich klar  das mir ausgerechnet da dann Krüsis Leine aus der Hand flutschte..aber ohne zu denken ein “Plaaaaatz” und Madam lag. Die Stimme Gottes wirkt halt doch *lol*



Wahre Helden ;o)

Die 2 haben ja oft eine sehr große Klappe  , aber wenn es “drauf ankommt” sind sie doch wahre Helden:

- gestern treffen wir einen Rhodesian Ridgeback Rüden und Rexi gleich “Ey Jung , stelle mal nicht gleich deine Bürste hoch- hier bin ich der King” (das der Ridge zum Hund gehört weiß er ja nicht) und groß machend auf ihn zu . Der RR hat ihn einfach übersehen – vor allen weil Rexi fast unter ihm stand.Krüsi  ist gleich einen Abhang hoch und wäre bestimmt einen x km Umweg gelaufen , wenn ich die Leute nicht gebeten hätte ihren Hund  kurz zu sich zu rufen.

-heute war es erst ein Landseer Rüde – bis auf die Größe fast die gleiche Fellzeichnung  wie Rexi , der dann auch lieber beschlossen hat “Ok, bist zwar ein Junge aber  bevor du mich um pinkelst..” Was auch besser so war , denn diesmal stand Rexi nämlich wirklich unterm Hund und der hätte ihn echt fast um gepinkel (was steht der Zwerg auch im Weg). Krüsi? Naja  – siehe oben. Kurz darauf dann 2 schwarze Großpudel. Rexi von weiten “Ey, was sind das denn für 2 Föhnfrisuren?” Ist dann dem einen entgegen gelaufen und man sah schon das er wieder fast “drunter” stand. Das wahr aber noch kein Grund “den Schwanz einzuziehen” und ich sah ihm förmlich an wie er sich über die Frisur lustig machte…. bis der 2. Pudel dazu kam – da war es dem Mini-Rambo plötzlich wichtiger hinter mir herzulaufen. Krüsi? Siehe oben!

Dann grade , da es sich zuzieht  wollte ich noch schnell eine Pipirunde laufen. Ich bin auch bis zur Tankstelle(100m von hier) gekommen – aber auch nur weil dort die nette Omi am Fenster war , die immer Leckerlis für die 2 hat.Danach ging Madam keinen Schritt mehr weiter  . Dank der vielen Sommergewitter hat sie dunkle Wolken und Wind mit Gewitter verknüpft – keine Chance da weiter zu kommen.

Ja ich habe schon “wahre Helden”


Dankbar,Fortschritte und eine Meisterleistung

Die Tage habe ich mit Rexi im Gras gesessen und Krüsi suchte ein Entchen. Ich hatte das 3. und letzte Entchen meiner Sammlung geopfert. Mache ich nun nicht mehr  – Madam verliert mir zu viele.

dsc06177

Wir sitzen also so im Schatten und beim kraulen seines Bauches wurde mir klar , dass ich  anstatt dauernd über irgendwelche seiner Macken zu meckern  doch einfach nur Dankbar sein sollte.Dankbar das er überhaupt noch da ist (er wird 11) und vor allen das er dann noch so fit ist.Wie viele Hunde springen in dem Alter noch hinter Stöckchen her? Laufen mind 1x am Tag eine  mind 2Std Runde mit? Haben noch kein Anzeichen von Krankheiten? Sind noch so Arbeitsfreudig? Da sollte man wirklich Dankbar sein – das kann sich alles so schnell ändern!

Außerdem machen wir Fortschritte  , was das “Chowproblem” und “rechts” an der Leine gehen angeht. Ich habe erst mal aufgehört das nur als mein Problem zu sehen. Fühlte mich ja sogar schuldig , wenn meine 2 ruhig vorbeigingen und die Chows fast durchs Gartentor bretterten. Das ist nun wirklich nicht mein Problem. Dann ist mir wieder mal deutlich klar geworden , dass bei Rexi nichts – aber auch garnichts läuft wenn man gegen ihn arbeitet. Continue reading »


Situationen 2

 

Es gibt auch Situationen , von denen könnte ich nie genug bekommen. So wie grade: Wir 3 sind auf Abendrunde und uns kommt ein älterer Mann mit Dackelmischling entgegen – Hund frei . Meine 2 an der Leine , da dort eigentlich wegen Spielplätzen usw Leinenzwang ist. Laufe einen kleinen Bogen und Krüsi bleibt stehen – schaut neugierig Richtung Hund.Habe gleich Rexi abliegen lassen , mir war nämlich gleich klar das er ihr das nun nicht gönnt. Madam schaute – kleiner Mischling schaute , dann bekam sie zuerst Sternchen in den Augen und  ihre Rute wurde zum Ventilator *gg* Rexi neben mir wollte dem Zwerg  am liebsten in Grund und Boden  “grunzen”. Ich habe dann gleich erst mal ein Fuß auf seine Leine gestellt – solche Situationen sind zu selten , da muss er nicht  der Spielverderber sein. Die 2 schauten sich weiter schüchtern an und der Mann kam auf uns zu , in der Hand einen größeren Feuerwerkskörper und zeigte mir diesen “Sowas werfen die hier rum und die kleinen Kinder sammeln die dann auf” *ist auch unmöglich sowas* , meine 2  – die noch ein paar Std vorher eine Frau verbellt hatten  , die  doch nur “die 2 süßen” streicheln wollte waren ganz ruhig – Krüsi ist sogar zum Mann hin. Ok , ich gebe zu Rexi brauchte eine 2. Erinnerung zum liegen bleiben. Dann kam Dackelmix näher und ich machte Krüsi los – sie spielt so selten das es mir einfach egal war das dort Leinenzwang ist , außerdem hätte ihr Rexi das Spiel so nahe bei ihm eh verdorben. So tobte “Monster” Krüsi ein paar Runden mit  Hundchen und dann ging’s auch schon weiter.